Startseite
 
Über Uns
 
Verwaltung
 
Bilder
 
News
 
Service
 
 
 Über Uns:
 Der Ort
 Straßenverzeichnis
 Geschichte
 Kirche
 Feuerwehr
 Kindergarten
 
 Ratscafe
 
 Vereine & Co.:
 Schützenverein
 Sportverein
 Gesangverein
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ortsfeuerwehr Beckedorf

Die erste Feuerspritze gab es in Beckedorf vermutlich schon vor 1800, denn im Jahre 1830 ging es um die Frage, ob die vorhandene Spritze repariert oder eine neue angeschafft werden sollte. Man entschied sich für eine Reparatur. Zu dieser Zeit hatte das Dorf eine gut organisierte Wehr, der 59 Männer angehörten.

Bei einer Überprüfung im Jahre 1865 durch den Feuerlöschinspektor erwiesen sich die vorhandene Geräte in einem gutem Zustand. Darunter waren 1 Feuerspritze, 2 Tubben auf einem Schlitten, 40 Feuereimer, 3 Feuerhaken und 2 Leitern. Die Feuerhaken und Leitern hingen noch bis 1950 an der Mauer auf dem Schulhof.

Im Jahre 1935 wurde dann die Freiwillige Feuerwehr Beckedorf gegründet. Das Gründungsprotokoll liegt leider nicht mehr vor. Erhalten geblieben sind lediglich zwei Protokolle von den Versammlungen aus den Jahren 1943/44.

Nach einer 6 jährigen Pause erfolgte dann am 06. Juli 1951 die Neugründung. Kurz danach meldeten sich 34 Männer zum Eintritt in die Wehr. Einstimmig wurde Konrad Westermann zum Brandmeister gewählt.

Um der drückenden Raumnot zu begegnen, stellte die Gemeinde im Jahr 1952 die alte Oltroggesche Scheune als Gerätehaus zur Verfügung. Dies war aber nur eine Notlösung. Es wurde ein Antrag auf ein sachgerechtes Gerätehaus gestellt. Dies wurde erst 20 Jahre später verwirklicht (1972). In der Zwischenzeit fand die Wehr eine Unterkunft in der Garage des Schulneubaus. Die Ausrüstung konnte in den 50er Jahren wesentlich verbessert werden. Die Anschaffung eines Mannschaftswagens, einer neuen Tragkraftspritze, neues Schlauchmaterial und einen Trockenlöscher im Jahr 1958 erhöhten die Schlagkraft wesentlich. Der Ausbildungsstand wurde ständig durch Übungsabende, Wettkämpfe verbessert, sodass bei Brandeinsätzen oft Schlimmeres verhütet wurde. Auch die Geselligkeit wurde durch Kameradschaftsabende, Vereinsfeste und Theateraufführungen gepflegt. Leider klappte es nicht mit dem Aufbau einer Feuerwehrkapelle, obwohl der Anfang sehr vielversprechend aussah.

Brandmeister Konrad Westermann trat am 01. Februar 1967 aus Altergründen in den „Ruhestand“. Er wurde zum Ehrenbrandmeister ernannt. Als Nachfolger wurde Gerhard Rieger gewählt.

In seiner Amtszeit konnte 1977 ein neues Löschgruppenfahrzeug LF 8 in den Dienst gestellt werden. 1981 gab Gerhard Rieger sein Amt aus Altersgründen an Günter Sennholz ab. Brandmeister Gerhard Rieger wurde zum Ehrenbrandmeister ernannt. Günter Sennholz leitete die Wehr bis 1996. In seiner Amtszeit wurde der Antrag auf ein neues Gerätehaus gestellt, das am 10. September 1994 seiner Bestimmung übergeben werden konnte. Seit dem Führungswechsel ist Helmut Fieseler der Brandmeister der Ortsfeuerwehr Beckedorf. Am 25. April 1998 wurde mit der Ortsfeuerwehr Ottensen die gemeinsame Jugendfeuerwehr Beckedorf/Ottensen gegründet. Eine neues LF 8/6 konnte am 20. Juni 2003 in den Dienst genommen werden, da das alte LF 8 nach 26 Jahre zuverlässig Dienst in den „Ruhestand“ entlassen wurde.

2003 wurde Brandmeister Günter Sennholz zum Ehrenbrandmeister ernannt.
Seit 2013 ist Dirk Kober Brandmeister der Ortsfeuerwehr.
 
  Login       Impressum